Kündigungsfrist

 

Wie ermittelt man die richtige Kündigungsfrist?

 

Die Kündigungsfrist ist der Zeitraum zwischen dem Zugang der Kündigung und der rechtlichen Beendigung des Arbeitsverhältnisses. Die Ermittlung der Kündigungsfrist bereitet oft Schwierigkeiten, da die jeweils maßgebliche Frist im Arbeitvertrag, im Tarifvertrag oder im Gesetz geregelt sein kann.

 

Wenn ein Tarifvertrag auf das Arbeitsverhältnis Anwendung findet, gilt immer die tarifliche Kündigungsfrist, selbst wenn sie die gesetzliche Frist unterschreiten sollte.

 

Wenn kein Tarifvertrag Anwendung findet, greift immer die gesetzliche Kündigungsfrist, es sei denn die im Arbeitsvertrag vereinbarte Frist ist für den Arbeitnehmer günstiger.

 

Wie lange ist die gesetzliche Kündigungsfrist?

 

Die gesetzliche Kündigungsfrist ist in § 622 BGB geregelt. Für eine Kündigung durch den Arbeitgeber beträgt die Kündigungsfrist, wenn das Arbeitsverhältnis in dem Betrieb oder Unternehmen

 

  • zwei Jahre bestanden hat, einen Monat zum Ende eines Kalendermonats,
  • fünf Jahre bestanden hat, zwei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  • acht Jahre bestanden hat, drei Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  • zehn Jahre bestanden hat, vier Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  • zwölf Jahre bestanden hat, fünf Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  • 15 Jahre bestanden hat, sechs Monate zum Ende eines Kalendermonats,
  • 20 Jahre bestanden hat, sieben Monate zum Ende eines Kalendermonats.

 

Nur in den ersten zwei Jahren des Bestehens des Arbeitsverhältnisses kann der Arbeitgeber mit einer Frist von 4 Wochen zum 15. eines Monats oder zum Ende eines Monats kündigen.

 

Bei Vereinbarung einer Probezeit, die länger als 6 Monate nicht betragen darf, kann mit einer noch kürzeren Frist von 2 Wochen gekündigt werden.

 

Was passiert bei Nichteinhaltung der Frist?

 

Erklärt der Arbeitgeber eine Kündigung mit falsch berechneter Frist, muss der Arbeitnehmer diese nach neuer Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts mit der Kündigungsschutzklage angreifen, wenn er vermeiden will, dass die Kündigung zu dem falsch berechneten Termin wirksam wird.

 

Kontakt

 

Büro Mainz

Am Winterhafen 4

55131 Mainz

Tel.: 06131 / 5537855

Fax: 06131 / 5537856

info@kanzleimichels.de

 

Büro Frankfurt

Schumannstraße 27

60325 Frankfurt

Tel.: 069 / 505027216

info@kanzleimichels.de

 


Anrufen

E-Mail

Anfahrt